Home

Einspritzventile Überprüfen und Reinigen

Motorschaden durch zu mageres Gemisch an einem Zylinder ?

Unrunder Motorlauf, Leistungsmangel ?

Probleme bei der AU ?

Bisher haben wir die Einspritzventile auf einem Eigenbau Gerät so gut es ging gereinigt und die Fördermenge kontrolliert.
Mit dem neuen Einspritzventil Prüfstand können alle zur Zeit gebräuchlichen Einspritzventile vom K-Jetronic bis zum Single Point Einspritzventil
überprüft und mittels Ultraschall gereinigt werden. Mit diesem Einspritzventilprüfstand ist es möglich präzise Messungen bei den unterschiedlichsten
Lastzuständen & Drehzahlen ( bis 20000 /min ) durchzuführen.

Wir haben das Problem der unterschiedlichen Einspritzmengen bei Benzinern schon früh erkannt. Ich errinnere nur an die Probleme der ersten BMW
 320 / 323i oder an die diversen Golf Modelle mit K-Jetronic. Was beim Diesel vollkommen normal war und ist, das Überprüfen der Einspritzdüsen,
 ist bei vielen noch nicht angekommen, nämlich das Überprüfen der Einspritzventile am Ottomotor. Gerade beim Motortuning ist es notwendig das ein Satz Einspritzventile zusammengestellt wird der sich hinsichtlich des Spritzbildes und der Fördermenge in den engen Toleranzen der Hersteller befindet.

Gleiches gilt natürlich auch für Motoren die die immer strengeren Abgasvorschriften einhalten müssen.

Einspritzventile werden vor der Reinigung auf Dichtheit, Spritzbild und Fördermenge getestet. Anschliessend werden der sich im Einspritzventil
befindliche Feinstfilter, die Pintlekappe sowie die O-Ringe entfernt und die Ventile im Ultraschallbad gereinigt. Während der Ultraschallreinigung läuft
ein Reinigungsprogramm ( nur elektrische Einspritzventile ) welches die Ventile mit unterschiedlichen Lastsignalen betätigt und damit die
Reinigungswirkung verstärkt. Nach der Reinigung wird ein weiterer Test der Ventile durchgeführt.
Bei stärkerer Verschmutzung des Ventils kann auch ein zweiter oder dritter Reinigungsvorgang notwendig werden.
Alle relevanten Daten werden auf einem Datenblatt dokumentiert.